Verzeichnisprinzipien

  • Drei Listen bilden das Kernstück dieser Diskografie: 1) Werke, 2) Aufnahmen und 3) Tonträger. Während die Listen 2) und 3) auf Vollständigkeit angelegt sind, sind in Liste 1) nur diejenigen Werke Zimmermanns komplett erfasst, welche im von Heribert Henrich herausgegebenen Werkverzeichnis (Schott 2013) unter den Werkgruppen I-X geführt werden. Werke der Gruppen XI (Rundfunkmusik), XII (Bearbeitungen fremder Werke) und XIII (Volksmusikbearbeitungen) erscheinen nur dann, wenn von ihnen auch eine (Bild-)Tonträger-Einspielung vorliegt.
  • Sortierung der Listen. 1) Werke alphabetisch; 2) Aufnahmen zuerst nach Werktitel, dann absteigend nach Jahr; 3) Tonträger zuerst absteigend nach Jahr, dann alphabetisch nach Tonträgertitel.
  • Wenn ein und die selbe Einspielung auf zwei oder mehr verschiedenen (Bild-)Tonträgerformaten veröffentlicht wurde (z.B. Wiederveröffentlichung einer LP auf CD oder parallele Veröffentlichung auf DVD und Bluray), so erscheint jedes Format in der Liste gesondert.
  • Liegen einen (Bild-)Tonträger verschiedene Cover-Varianten vor, so erscheint in der Liste stets die früheste Variante; alle späteren erschienen in der Detail-Ansicht des jeweiligen Tonträgers.
  • Wurde ein (Bild-)Tonträger ausschließlich als Bestandteil eines Box-Sets verkauft, so wird das Cover des Box-Sets, nicht aber des einzelnen (Bild-)Tonträgers abgebildet.
  • Wurde ein (Bild-)Tonträger sowohl einzeln als auch in einem Box-Set vertrieben, so ist das Einzelcover abgebildet. Das Cover des Box-Sets erscheint dann in der Detail-Ansicht des jeweiligen (Bild-)Tonträgers.